1. D-Jugend (Jahrgang 2007)

Trainer:
Andreas Klempt

Tel. 0171-4385660

Mail: Andreas.klempt@gmx.de

 

Rene Steier

Tel. 0173-7604567

renesteier@gmx.de

 

Rückblick auf die Rückrunde der D-Junioren 1. Kreisklasse

Nachdem die Arnumer Jungs die Vorrunde 2017 als Tabellenerster ihrer Staffel abschließen konnten, ging es im April in die Rückrunde. Hier warteten große Namen auf die Mannschaft und so startete man mit großen Erwartungen in die Spiele.

 

 

07.04.2018 SV Arnum vs. TuS Ricklingen 8:0

 

Ging die erste Begegnung gegen den TuS Ricklingen noch mit 8:0, durch Tore von Fynn, Samuel, Louis, zweimal Esteban und einem lupenreinen Hattrick von Nico in der zweiten Halbzeit, an die Arnumer, merkte man in den weiteren Spielen, dass das Niveau doch anspruchsvoller war.

 

 

14.04.2018 Heesseler SV II vs. SV Arnum 5:0

 

Beim Spiel gegen den Heesseler SV II, stand die gesamte Mannschaft neben den Stiefeln und so setzte es eine 0:5 Packung, die sich gewaschen hatte. Körperlicher Einsatz war gefragt und hier kauften die Heesseler den Kontrahenten aus dem Süden zu einfach den Schneid auf dem sehr weichen Boden ab. So fuhren die Jungs geknickt nach Hause.

 

 

20.04.2018 SV Arnum vs. Hannover 96 II 1:0

 

Im dritten Spiel erwartete man die U11 von Hannover 96 auf heimischem Platz. Trainer Felix Lange hatte die Jungs gut in die Spur gebracht. Gegen die spielerisch überlegenen Hannoveraner wehrten sich die Arnumer Jungs mit ihrer besten Saisonleistung. Der Ehrgeiz hatte die Mannschaft gepackt und so hielten sie mit Einsatzwillen und hoher Laufleistung gegen den namhaften Gegner mit. In der ersten Hälfte hätten die Jungs sogar in Führung gehen können, doch Esteban, der sich allein auf den Torwart der Gegner durchgespielt hatte, scheiterte, als er den Ball über den Torwart ins gegnerische Tor heben wollte. In Halbzeit zwei ging es kämpferisch aber dabei immer fair weiter. In der 36. Minute traf dann Bo nach gutem Zuspiel trocken zum 1:0 für die Gastgeber. Diesen knappen Vorsprung hielten die Jungs dann mit großem Einsatz zur Freude aller bis zum Schlusspfiff. Während die Arnumer feierten, konnten die mitgereisten Zuschauer nicht glauben, dass man an der Hiddestorfer Straße den Kürzeren gezogen hatte. Der Trainer der Gäste zollte jedoch Respekt und bezeichnete das Ergebnis als glücklich aber verdient.

 

Die Tabelle las sich zu diesem Zeitpunkt gut, standen die Jungs doch vor Hannover 96, dem HSC Hannover, dem TSV Bemerode und den weiteren Mannschaften ganz oben.

 

 

05.05.2018 SG Blaues Wunder Hannover II vs. SV Arnum 2:0

 

Bei der SG Blaues Wunder ging man nach 60 Minuten zur Verwunderung aller mit einem 0:2 vom Platz. Ein trostloses Spiel aus Sicht der Arnumer. Von der Euphorie nach dem vorangegangenem Sieg war nichts mehr zu spüren.

 

 

08.05.2018 SV Arnum vs. TSV Bemerode II 2:4

 

Im nächsten Spiel gegen den TSV Bemerode II wurden die Arnumer ebenfalls auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Einen 2:0 Vorsprung durch Tore von Bo und Samuel, verspielte und so verlor man dann 2:4 auf eigenem Platz. Dazu beigetragen hatte sicherlich auch, dass Leistungsträger Henrik schwer verletzt vom Platz getragen werden musste und anschließend die Ordnung fehlte.

 

In beiden Spielen war auf alle Fälle mehr drin!

 

26.05.2018 SV Arnum vs. HSC Hannover III 1:10

 

Es folgte ein ernüchterndes 1:10 auf heimischem Platz gegen den späteren Staffelsieger HSC Hannover III. Der „Capitano“ Henrik, der bis zum Ende der Saison fehlen sollte, wurde hierbei schmerzlich vermisst. Hier wurde aber auch noch einmal der Unterschied auf taktischer Ebene überdeutlich. So ein Ergebnis hatten die Arnumer noch nie wegstecken müssen.

 

Vielleicht trug aber auch die überraschende Aussage von Trainer Felix Lange vor Spielbeginn, zum Ende der Saison das Traineramt aufzugeben, ein wenig dazu bei. Trotzdem verlernten die Jungs das Lachen nicht.

 

 

02.06.2018 TSV Havelse II vs. SV Arnum 3:1

 

Am letzten Spieltag beim TSV Havelse wollten die Jungs noch einmal zeigen, was sie können. Sie gingen hoch motiviert ins Spiel. In der ersten Spielhälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, bei dem es zur Halbzeit 1:1 stand. Es sah gut aus für unsere Jungs.

Nach der Pause fehlte den Arnumern dann plötzlich der unbedingte Wille und die Ordnung, so dass der Gegner die Oberhand gewann. Am Ende hieß es 3:1 für die Havelser und hierbei hatten die Jungs aus Arnum noch Glück, dass mehrmals Pfosten und Latte retteten.

 

 

Fazit:

 

Eines wurde in dieser Saison klar: Taktik und auch körperlicher Einsatz sind gefragt und prägen immer mehr das Spiel.

 

In den D-Junioren der SV Arnum steckt immenses Potenzial. Talent, das es zu fördern gilt. Die Jungs sind unter anderem in den Stützpunkten des NFV aktiv und spielen mit herausragenden Ergebnissen in Schulauswahlen.

 

Es gilt nun einen passenden Trainer zu finden, der die Jungs weiterbringt. Sie sind ehrgeizig, talentiert und zu allem bereit. Vor allem aber möchten sie alle weiter zusammenbleiben und ihre SV Arnum vertreten.

16.09.2017 SV Arnum vs. SV Wilkenburg 5:3

Beim letzten Spiel der Vorrunde ging es um die Tabellenführung. Die Arnumer benötigten hierzu mindestens einen Punkt gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Wilkenburg.
Fünf Minuten nach Anpfiff legten die Gäste nach einem Missverständnis zwischen Paul und Till mit 0:1 vor. Hiervon erholten sich die Jungs jedoch schnell wieder und glichen zwei Minuten später durch Esteban, der sein 13. Tor im sechsten Spiel erzielte, aus. Nach einer Viertelstunde erhöhte Louis für die Gastgeber auf 2:1. Bo in Abstaubermanier  zeichnete für das 3:1 in der 22 Minute verantwortlich. Noch einmal kamen die Wilkenburger gegen Ende der  1. Halbzeit auf ein Tor heran. 3:2 hieß es zur Halbzeit. Nach der Pause zeichnete sich die spielerische Überlegenheit der Gastgeber mit fortlaufender Spieldauer ab. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff erzielte Fynn das 4:2. Nach dem 5:2, das ebenfalls Fynn erzielte, gab es kein Zweifel mehr am Sieg der Arnumer, auch wenn der Gegner eine Minute vor dem Abpfiff noch einmal auf 5:3 verkürzen konnte.
Mit 16 Punkten aus sechs Spielen und 43:6 Toren sind die Jungs von Felix Lange nun ungeschlagener Tabellenführer der Vorrunde in der 1.Kreisklasse und warten auf die Herausforderer im nächsten Frühjahr. Glückwunsch zur tollen Mannschaftsleistung!

Torschützen SV Arnum D1 2017/2018:

Esteban                 13
Louis                        7
Jan                           4
Samuel                     4
Till                             4
Henrik                       2
Johan                       2
Nico                          2
Bo                             2
Fynn                         3

26.08.2017 SpVg Laatzen vs. SV Arnum 0:20

Schützenfest! So lautet das Fazit zu diesem Spiel. Es war ein Spiel ohne Gegenwehr und so konnten unsere Jungs munter kombinieren und sich jede Menge Chancen herausspielen.

Die Laatzener konnten einem wirklich leidtun. So ziemlich jeder Angriff der Arnumer führte zum Erfolg und so stand es bereits zur Halbzeit 13:0 für die D1 aus Arnum. Henrik, Samuel per Kopf, Jan, Esteban, wieder Samuel mit überlegtem Schuss in den rechten Dreiangel, erneut Esteban, Johan, Nico mit seinem ersten Tor für Arnum, wieder Jan, noch einmal Esteban, Nico zum Zweiten, wiederum Esteban und Henrik per Handelfmeter hießen die Torschützen. Nach der Halbzeitpause ging es derart weiter. Esteban, ein Eigentor der laatzener Nr.8 nach Schuss von Louis, Louis, Till, wiederum Louis, dann endlich auch Fynn und wieder Samuel besserten das Torekonto der Arnumer auf. Letztlich hieß es 20:0, man konnte schon durcheinanderkommen.

Nun sind alle Augen auf die letzte Begegnung der Vorrunde gerichtet. Am nächsten Samstag um 10:00 Uhr ist der Konkurrent aus Wilkenburg zu Gast in Arnum. Das Spiel gegen den Tabellennachbarn wird mit Sicherheit spannender.

 

 

Torschützen SV Arnum D1 2017/2018:

Esteban                 12
Louis                        6
Jan                           4
Samuel                     4
Till                             4
Henrik                       2
Johan                        2
Nico                           2
Bo                              1
Fynn                           1

12.09.2017 SV Arnum vs. SG Ahlten/Anderten III 8:0

Die Zuschauer waren mit hohen Erwartungen auf der Anlage in der Hiddestorfer Straße erschienen. Um es vorweg zu nehmen: Es war ein einseitiges Spiel, in dem die Fronten nach wenigen Minuten klar getrennt waren. Es spielte nur die SV Arnum, Gegenwehr der gegnerischen Spielgemeinschaft war kaum zu erkennen. Nachdem Louis aus kurzer Distanz das 1:0 durch einen überlegten Heber erzielte, legte Esteban in der achten Minute im Nachschuss das 2:0 nach. Jan in Abstaubermanier, Esteban, Bo und erneut Esteban bauten bis zur Pause auf 6:0 für die Arnumer aus. Nach einer kurz gehaltenen Halbzeitpause ging es weiter. Eine Minute nach Wiederanpfiff erzielte Esteban mit seinem vierten Treffer in diesem Spiel das 7:0. Johan setzte dann vier Minuten vor Spielende mit dem 8:0 den Schlusspunkt. Hätten die „Arnumer Jungs“ gegen den schwachen Gegner ihre aus der letzten Saison bekannte Spielweise öfter erkennen lassen und wäre der gegnerische Torhüter nicht mehrmals mit tollen Paraden über sich hinausgewachsen, hätte das Ergebnis wesentlich höher ausfallen können. So geht es mit 10 Punkten aus vier Spielen am Samstag nach Laatzen, wo die SpVg Laatzen die Arnumer um 13:00 Uhr erwartet.

 

 

Esteban                 7
Louis                      4
Till                          3
Jan                         2
Samuel                  1
Bo                          1
Johan                     1

02.09.2017 SV Germania Grasdorf III vs. SV Arnum 2:5

Eigentlich lief alles nach Plan. Gegen den Tabellenletzten aus Grasdorf hieß es bereits nach vier Minuten nach Toren von Jan, Till und Esteban 3:0 für den Gast aus Arnum. Doch dann nutzen die Grasdorfer zwei Abwehrfehler der Arnumer und schlossen auf 3:2 auf. Samuel erhöhte dann in der 20. Minute auf 4:2. So ging es auch in die Halbzeitpause.

Kurz nach der Halbzeitpause fiel dann durch einen Strafstoß für die Arnumer das verdiente 5:2, wobei Louis den Treffer erst im Nachschuss erzielen konnte. Kurioses erlebten die Zuschauer dann zwei Minuten vor dem Spielschluss. Einen erneuten Strafstoß für die Arnumer ließ der Schiedsrichter zweimal wiederholen. Den dritten Versuch setzte dann Neuzugang Nico über das Tor. Schade, so verpasste er es, sich mit seinem ersten Treffer in die Torschützenliste der SV Arnum einzutragen. Kopf hoch, Nico! Die Saison hat gerade erst begonnen.

 

Aktuelle Torschützenliste:

 

Esteban                    3
Louis                         3
Till                             3
Jan                            1
Samuel                     1
    

26.08.17 SV Arnum vs. SC Hemmingen/W. 1:1

Um 10:00 Uhr war Spielbeginn an der Hiddestorfer Straße. Um es vorweg zu nehmen: Es war der erwartet schwere Spiel gegen einen gleichwertigen Gegner. Konnten die Arnumer in der 1. Halbzeit ihre alten Tugenden aufrufen, so ließen sie sich in Halbzeit zwei den Schneid abkaufen und hatten Glück, dass sie am Ende noch einmal heil davongekommen war. Zum Spielverlauf:

In einem entschlossen geführten Spiel beider Mannschaften ging es in diesem Derby recht körperbetont aber fair in die Zweikämpfe. Das Spiel fand vorwiegend im Mittelfeld statt und so waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Es dauerte 22 Minuten, bis Till einen Kopfball auf das Hemminger Tor brachte, der vom Hemminger Verteidiger nur mit dem Kopf in den Dreiangel abgefälscht werden konnte. Der Keeper der Gäste riss zwar noch reflexartig den rechten Arm hoch und wehrte den Ball ins Spielfeld ab. Der Ball befand sich jedoch schon in vollem Umfang hinter der Torlinie, so dass der auf Ballhöhe stehende Schiedsrichter Tobias Brinkmann ohne zu zögern auf Tor entschied. Bis zur Halbzeitpause passierte dann nicht mehr viel. In der 2. Halbzeit verloren sich die Arnumer Jungs dann immer wieder in Einzelaktionen und rieben sich auf. Die Hemminger gewannen nun immer weiter Oberwasser und rangen der Heimmannschaft Meter für Meter ab. So folgte in der 55. Spielminute, was lange in der Luft lag. Ein in die Mitte abgewehrter Schuss wurde im zweiten Anlauf satt in den Arnumer Maschen versenkt. 1:1 hieß es am Ende. Die Hemminger feierten diesen Punkt verdienter Weise wie einen Sieg, hatten sie doch nie aufgesteckt und sich am Ende dafür belohnt. Für unsere D1 Jungs heißt es: Weiter hart arbeiten und Erfahrungen umsetzen.

Saisonauftakt der DI

Am 23. August 2017 startete die neue D1 endlich in die Punktspielsaison. In der 1. Kreisklasse ging es in der Harmsmühlenstraße  gegen den Staffelgegner FC Springe II. Auf größerem Spielfeld und über 2 x 30 Minuten Spielzeit benötigten die Jungs doch einige Zeit, um sich gegen die Heimmannschaft durchzusetzen. Beide Mannschaften kombinierten anfangs gut durch und hatten auch ihre Chancen. Sie scheiterten aber immer wieder an den eigenen Nerven oder den guten Torhütern. So dauerte es einige Zeit bis endlich der Knoten platzte. In der 18. Minute traf Till aus kurzer Distanz zum verdienten 1:0 für die Arnumer. Neun weitere Minuten dauerte es bis Esteban, der wie immer mit vollem Einsatz spielte, auf 2:0 erhöhte. Kurz vor der Pause traf Louis dann noch zum 3:0. Unmittelbar nach Beginn der 2. Halbzeit traf dann erneut Esteban, nach einer strammen Ecke von Johan, satt zum 4:0 ins gegnerische Tor. Nach einem präzisen „Packing“ von Till, verlängerte Louis den Ball, mit dem Rücken zum Tor stehend, klasse per Kopf zum 5:0 Endstand ins Springer Tor.

In der 2. Halbzeit merkte man den Spielern dann doch die Umstellung auf die neuen Gegebenheiten der D-Junioren an. Die Kräfte ließen nach, wobei sich die Arnumer als die Robusteren durchsetzen konnten. Drangen die Springer dennoch einmal mit langen Bällen in die gegnerische Hälfte vor, so war da immer noch Henrik, der ein ums andere Mal klärte. Ging es dann trotzdem einmal in Richtung Tor, hielt Philip, in Halbzeit 2 für Paul ins Spiel gekommen, großartig.

Ein guter Start in die neue Saison. Die noch fehlende Spielpraxis unter den neuen Gegebenheiten war den Jungs jedoch noch anzusehen, doch schon am Samstag kann die Mannschaft weiter Erfahrung sammeln. Dann geht es zuhause gegen den SC Hemmingen-Westerfeld II, der mit bisher zwei Siegen ein harter Konkurrent  zu sein schein.