Aktuelles

Spartenleitung Boule - Pétanque

 Ansprechpartner: Axel Seitz

 E-Mail: axelbouleSVA[at]web.de                                                                                                                                                      

 

Neue Spiel- und Trainingszeiten (Sommersaison)

Nach der Zeitumstellung Ende März auf Sommerzeit wird ab dem 5. April 2024 wieder jeden Freitag ab 16:30 Uhr auf der Bouleanlage im Freibad Arnum (Eingang über die Tennisanlage der SV Arnum) gespielt. 

Bei schlechtem Wetter kann auch die Halle neben dem Klubheim genutzt werden.

Der erste offizielle Trainings- und Spieltag ist also Freitag, der 5. April 2024 ab 16:30 Uhr.



"Frühjahrsputz"

Es war eine tatkräftige, fröhliche Gemeinschaftsaktion von sechs Spartenmitgliedern. Nach einem nicht einmal 1 1/2 stündigen

Einsatz von handelsüblichen Gartengeräten waren die Boulebahnen wieder in einen blitzblanken Zustand  versetzt.

Der anschließende Spiel-und Trainingsbetrieb war dann auch von entsprechender Freude geprägt.                                                                                                                                                                                                             


Bosseltour

Die geplante Bosseltour nach Ostfriesland wird im Herbst d.J. durch ein Tournir auf den Wirtschaftswegen westlich der Sportanlage der SV Arnum ersetzt. Der genaue Termin steht noch nicht fest .


Boule Vereinsmeisterschaft 2023

Am Sonntag, den 10.12.2023 haben wir unsere Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte mussten wir, witterungsbedingt, die Spielmöglichkeit in der Halle nutzen.

 

Mehr als die Hälfte der Boule-Spartenmitglieder hatten sich dem Wettkampf um die bewährte Trophäe gestellt. Angepasst an die Bedingungen des Hallenbodens sowie unter Berücksichtigung der etwas gewöhnungsbedürftigen Handhabung der für alle Spieler*innen gleichen Hallenkugeln, hatte unser Übungsleiter Harald drei Spielaufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades ausgewählt. Mit der im Wesentlichen anzuwendenden Technik des Kugellegens waren insgesamt 135 Punkte zu erreichen. Am Ende hatte dann bei den Damen mit 92 Punkten (68%) unsere liebe Birgit und bei den Herren mit 104 Punkten (77%) unser lieber Uwe die jeweils besten Ergebnisse erzielt – herzliche Glückwünsche. Neben der Siegerehrung (siehe Foto, Harald links mit den neuen Boule-Vereinsmeistern Birgit und Uwe) haben wir noch unsere Spartenversammlung abgehalten und den Tag in gemütlicher Runde bei Speis und Trank ausklingen lassen.                                                                                                      


Arbeitseinsatz „Pflege unserer Boule-Bahnen“

Es war mal wieder notwendig. Auf den Bahnen, besonders aber an den Randbereichen der Begrenzungsbalken hatten sich im Laufe der Zeit eine Vielzahl niederer Pflanzen und Gräser ausgesamt und zum Teil „prächtig“ entwickelt. Zur Wiederherstellung der gewohnt guten Qualität der Spielflächen war es erforderlich, die natürlichen Hindernisse zu entfernen.

Am 02. Juni 2023 rückten acht Freiwillige unserer Sparte mit Schabe-, Kratz- und Hackwerkzeugen nebst Besen und Rechen an. In einer ca. 1½-stündigen schweißtreibenden Aktion wurde den Schmarotzern die Bodenverankerung gekappt. Zusammengeharkt kam eine beträchtliche Menge Grünabfall zusammen, die sachgerecht entsorgt wurde.

Noch am gleichen Tag konnten wir uns beim freitäglichen Spielbetrieb an den „blankgeputzten“ Boule-Bahnen erfreuen.


Bossel-Tournier der Boule-Sparte gemeinsam mit der Sparte-Tanzen

Am Sonntag den 19.02.2023 war es mal wieder soweit. Unter sachkundiger Leitung von Christine und Hans-Hermann Reese wurde auf den Wirtschaftswegen zwischen Arnum und Bürgerholz-Devese gebosselt. Gegen 10:00 Uhr hatten sich mehr als 30 Spieler/-innen auf dem Freibadparkplatz in Arnum eingefunden. Nachdem uns Hans-Herrmann in das Bosselregelwerk eingeführt und Spielgerät incl. Wurftechnik erklärt hatte, ging es in 3 Spielgruppen à jeweils 2 Teams auf Bossel-Kurs. Vorher gab es natürlich noch den obligatorischen Stärkungstrunk (das Trinkgefäß baumelte, jederzeit zum Nachfüllen bereit, an einem Bändchen um den Hals eines jeden). Das bis dahin regnerische Wetter wechselte spontan auf lockere Bewölkung mit Sonnenschein.
Es folgte ein mehr als 3 Stunden lustig, spannender Wettkampf im Werfen der ca. 1.000 g schweren Kugel aus klassischem Pockholz bzw. gepresstem Hartkunststoff. Die Kugeln hatten recht häufig die Eigenschaft, die geworfene Richtung rechts oder links des Weges zu verlassen und sich im teilweise unwegsamen Dickicht zu „verstecken“. Um das Auffinden und Zurückholen des Spielgerätes zu vereinfachen, führte jedes Team einen sogenannten „Krabber“ mit. Kurz vor dem Bürgerholz gab es dann eine Stärkung mit vielen flüssigen und festen Leckereien.
Zurück am Startpunkt wartete im Vereinsheim der SV Arnum das zum Bosseln traditionell gehörende „Grünkohlessen“. Die Klubwirte Dimtri & Elena hatten sich kräftig ins Zeug gelegt und Kohl nebst üblichen Beilagen wohlschmeckend bereitgestellt (wie wir später hörten, hat der Grünkohl seinen historischen Ursprung in Griechenland, na dann!).
Hans-Herrmann forderte noch zum, säuberlich nach Männlein und Weiblein getrennten, gemeinsamen Singen nach mitgebrachten Texten und bekannten Melodien auf.
Den Höhepunkt des Bossel Tourniers bildete die Ehrung des punktreichsten Siegerteams sowie die abschließende Nominierung der Bossel Königin und des Bossel Königs. Zur Bewertung wurden hier neben Spielleistung noch die verkostete Menge Grünkohl herangezogen. „Königin Anne“ und „König Harald“ wurden dann, mit den entsprechenden Requisiten ausgestattet, gekürt (siehe Foto) und auf ihre zukünftigen Aufgaben hingewiesen.

 

Die Boule-Pétanque-Sparte

Seit über 15 Jahren gibt es in der SV Arnum die Boule-Pétanque-Sparte, die im Sommer jeden Freitag von 16:30 bis ca. 19:30 Uhr und ab Oktober jeden Sonntag von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr auf der Bouleanlage im Freibad Arnum trainiert. Aktuell gehören  weit über zwanzig Boulespielerinnen und Boulespieler der Sparte an, es stehen insgesamt 4 Boulebahnen zur Verfügung.

 

 

Boule-Pétanque ist ein Sport für das ganze Jahr. der bei jedem Wetter und auf (fast) jedem Untergrund an der frischen Luft gespielt wird.

Viele Menschen haben im Berufsleben zu wenig Bewegung und sind selten an der frischen Luft. Da ist Boule-Pétanque der richtige Ausgleichssport. Mit geringem Aufwand werden Kondition, Koordination und Wohlbefinden verbessert. Unterhaltsamer und spielender lässt sich kaum etwas für die Gesundheit tun.

 

Sport treiben ist eine gute Ablenkung vom Alltagsgrau. Boule-Pétanque kann sehr entspannend und spannend sein. Es kann zur Erholung oder als Wettbewerb ausgeübt werden und ist ein idealer Ausgleich zu Stress und den Belastungen des Alltags.

 

Gerade in fortgeschrittenem Alter ist eine aktive Lebensgestaltung sinnvoll. Freude am Leben, Spiel und Spaß fördern das allgemeine Wohlbefinden. Selbst bei eingeschränkter Gesundheit kann  Boule-Pétanque gespielt werden.

 

Boule-Pétanque fördert soziale Kontakte. Man spielt mit- und gegeneinander. Spielend werden soziale Unterschiede oder Sprachbarrieren überwunden. In der großen Boule-Pétanque -Familie finden sich Menschen aller Nationalitäten und Religionen zu einem friedlichen Miteinander.

 

Boule-Pétanque kann man hobbymäßig spielen oder in Wettkämpfen. Wir in der SV Arnum haben uns bewusst für das hobbymäßige Spielen entschieden und nehmen an keinen Liga-Wettkämpfen teil.

 

In der Regel wird Boule in drei verschiedenen Klassen gespielt:

- Tete a Tete (Jeder gegen Jeden)

- Doublette (jeweils zwei Spieler spielen gegeneinander) oder

- Triplette (jeweils drei Spieler treten gegeneinander an).

 

Die Regeln sind einfach und spielerisch sehr schnell zu erlernen. 

 

Gern begrüßen wir neue Interessierte, Fragen beantworten wir gern.

 

 


Wie alles begann

 Es war der 25. August 2006, als sich vier befreundete Ehepaare auf dem Sportplatz der SVA zum ersten Boule – Petanque Ehepaar Hobby Turnier trafen.

 

Schnell stellte sich heraus, dass Boule viel mehr ist als die nationale Freizeitbeschäftigung von älteren französischen Herren. Boule erfordert nicht nur viel Geschick und Augenmaß sondern auch gewisse athletische Fähigkeiten. Die Grundidee dieses Spiels ist es, eine oder mehrere Kugeln näher an der Zielkugel (dem Schweinchen) zu platzieren als der Gegenspieler. Beim Boule-Petanque (Petanque heißt soviel wie „mit beiden Füßen auf dem Boden“) wird die Kugel aus dem Stand geworfen. Damit eignet sich diese Sportart besonders gut auch für Untrainierte.

 

So fanden diese vier Ehepaare sehr schnell Spaß an diesem Spiel und gründeten die Sparte Boule in der SV Arnum, zu der sich zwischenzeitlich weitere Interessierte hinzugesellt haben. So können wir heute 30 Mitglieder in der Boule-Sparte zählen.

 

Gespielt wird in den Sommermonaten jeden Freitag ab 16:30 Uhr und in denWintermonaten jeden Sonntag ab 11:00 Uhr auf der Boule Bahn im Freibad Arnum (Zugang über die Tennisanlage). Inzwischen ist die Sparte bestens mit ausreichenden Sets an Boulekugeln ausgestattet, so dass weitere Interessenten jederzeit zum Kennenlernen des Sports und Mitspielen herzlich willkommen sind.

 

Interessierte wenden sich bitte an Axel Seitz oder Harald Gries (siehe Ansprechpartner). Hier erfahren Sie den jeweils nächsten Übungstermin und alles, was sie sonst gern über das Boulespiel in der SV Arnum erfahren möchten.


Was sonst noch wichtig ist:

Beim Boule-Petanque kann jeder mitmachen, die Regeln sind leicht, Gemeinschaft, Geselligkeit und Kommunikation werden gefördert. Boule ist eine gute Alternative, ein attraktives Angebot, sich sportlich ohne viel Aufwand und Kosten zu betätigen.