Berichte


Kostas bei den Europameisterschaften U15

30.11. – 03.12.2018

Im spanischen Marina d’Or fand über das Wochenende die Europameisterschaft der Kadetten (U15) im Vollkontakt-Kampf Taekwondo statt.

 

Kostas, der in 2018 auf zwei Weltranglistenturnieren jeweils die Silbermedaille erkämpfen konnte, hatte sich auf dem Qualifikationsturnier der World Taekwondo Europe, dem so genannten Int. President’s Cup (der entsprechenden Altersklasse) das Startrecht erkämpft.

Nach langem Kampf mit den Bürokraten der Verbände um die Startzugehörigkeit ordnete der Präsident der WTE, Herr Pragalos, den Start Kostas unter europäischer Flagge an.

 

Auf Kostas warteten 28 Gegner im Pool der Gewichtsklasse - 61 kg, allesamt aus Nationalmannschaften europäischer Staaten. Der 14jährige  hatte es ausschließlich mit hochkarätigen Nationalmannschaftskämpfern zu tun und traf gleich in seinem ersten Kampf auf seinen Landsmann Christos Fradelos, griechische Nationalmannschaft; Kostas konnte dieses Sechzehntelfinale mit 30:21 deutlich nach Punkten für sich entscheiden.

 

Das Los bescherte ihm nun im Achtelfinale ausgerechnet schon so früh den international bislang nahezu ungeschlagenen späteren Europameister Ivan Arbuzov (Nationalteam Russland), der in seinem Siegeszug durch die Poolliste auch Konstantinos schlagen konnte, wobei der Arnumer jedoch einen sehr guten Kampf lieferte und sichtbar mithalten konnte; letztendlich unterlag er jedoch nach der 20-Punkte-Abstandsregel. Hierbei ist anzumerken, dass alle anderen nachfolgenden Gegner sich dem Russen im Anschluss ebenfalls mit ähnlicher Punktedifferenz beugen mussten.

 

Kostas kann sich vom Leistungsstand her in der europäischen Spitze durchaus einreihen, auch wenn hier diesmal keine Medaille erreicht wurde. Das harte Training und Kostas bedingungsloser Einsatz in der Vorbereitungsphase haben sich trotz des verlorenen Achtelfinales durchaus bezahlt gemacht. Er ist noch jung und hat noch viel Zeit sein Potenzial auszubauen.

 

 

Wir gratulieren zu der großartigen Leistung!



Gurtprüfung in Georgsmarienhütte

02.12.2018

 

Bei der Gurtprüfung am 2.12. in Georgsmarienhütte konnten alle Teilnehmer (verdient) bestehen und hinterließen einen guten Eindruck auf Prüfer Wolfgang Kiss.

 

Zum 6. Kup (grün) bestand (in allen Fächern: Formen, Kampf-Il-Bo-Taeryon, Pratzentechniken, Kampf, Selbstverteidigung, Theorie) unser Wettkämpfer Stefanos Tzagas (ganz rechts, dahinter Co-Trainerin Cosima Kinze), der nicht nur besonders mit seinen Pratzentechniken glänzte, sondern auch zwei einwandfreie Formen präsentierte. Danke an Cosima als Prüfungspartnerin und ebenfalls als Betreuerin der Anfängergruppe.

 

Zum 9. Kup (weiß-gelb) und damit ihre erste Prüfung überhaupt bestanden (in allen Fächern: Grundtechnik, Stepschule, Pratzentechniken, Kampf-Il-Bo-Taeryon, Theorie)  v. r. n. l. Ariyan Schneider, Hanna Berraqa, Lucy Pilz, Dajana Samardzic, Mirja Behrens, Dominik Müller und Leif Karge, alle mit einer über der Trainingsleistung liegenden Prüfungsleistung.

 

Prüfer Wolfgang Kiss zeigte sich zufrieden und erhoffte das Interesse und einen zukünftigen Einstieg in das Wettkampfgeschehen nach der nächsten Prüfung.

Mit dabei auch Landestrainer Hayati Yardim.



Niedersachsenmeisterschaft 2018

24.11.2018

Von der Niedersachsenmeisterschaft und dem angeschlossenen LK II Turnier in Bomlitz kehrte unser 6köpfiges Team komplett ungeschlagen zurück.

 

 

Einen besonders hochwertigen Gegner fand Kostas in Christopheros Fliaoum, seinem Kaderkollegen aus der benachbarten Gewichtsklasse, denn auch der Georgsmarienhütter bot erstklassige Technikkombinationen auf, konnte sich jedoch nicht gegen Kostas durchsetzen; Kostas siegte 12:5.

Routiniert gewann Stefanos Tzagas sein Halbfinale gegen den Garbsener Jonas Stuhrmann, der nach einer Serie von Kopftreffern und einem Fersendrehschlagtreffer gegen Ende der zweiten Runde das Handtuch warf.

Auch seinen Finalgegner Leonard Leonowski bezwang Stefanos vorzeitig und zeigte, dass er gegen deutlich größere Gegner mit hochwertigen Mehrfachtechniken punkten und sich trotz hohem Angriffsdruck durchzusetzen versteht.

Ayana Hilmer siegte erwartet problemlos durch blitzschnelle Technikkombinationen und holte den Finalsieg gegen Patrizia Lippmann (Vahdet) per Abbruchsieg durch 20-Punkte-Vorsprung.

Marie fand in der LK 2 in ihrer Gewichtsklasse zwar keine Gegnerin, konnte jedoch (freiwillig) mit einer etwas jüngeren Kämpferin aus der LK 1 zusammen gelegt werden. Marie behielt jederzeit die Übersicht, punktete zielgenau und bezwang die deutlich höher graduierte Gegnerin aus Hannover souverän mit 16:9.

Die für Jette und Cosima zunächst gefundenen Gegnerinnen zogen im Verlauf des Wettkampftages enttäuschenderweise  ihren Start zurück, sodass die beiden enttäuscht kampflos ihre Medaillen entgegen nehmen mussten.

 

Fazit: Kosta fit für die Europameisterschaften nächstes Wochenende, Nachwuchsteam mit guter Weiterentwicklung in Technik und Taktik.



Finals4-Series

Kostas gewinnt Int. Sachsen-Anhalt-Cup

03.11.2018

Auf dem Int. Sachsen-Anhalt-Cup konnte sich Kostas Arampatzis wieder bis zum Turniersieg durchsetzen und somit seinen Führungsplatz auf der DTU-Finals4-Rangliste der cadets (Jugend B) -61kg bestätigen.

 

In der Großsporthalle Brandberge in Halle bezwang er zunächst im Halbfinale mühelos den mehrfachen Medaillengewinner von G1-Weltranglistenturnieren Vadim Durlescu (Saarland) mit 10:1.

 

Das Finale gegen den zeitweise etwas unbequemen Rinaldo Dine (Kumgang Hamburg) erwies sich als ebenfalls problemlos zu gewinnen, wobei es gelegentlich auch zu etwas aggressiveren Sequenzen kam, welche Konstantinos jedoch gewohnt souverän kontrollierte.

 

 

Für Stefanos Tzagas gab es diesmal kein Edelmetall, er unterlag im Verlauf der Vorkämpfe der C-Jugend -32kg Nazari Sharam (Team TUSA), gegen den er nicht recht in den Kampf fand und gelangte somit nicht in die Medaillenränge.



Int. Hamburger Meisterschaft

Nachwuchsteam in Hamburg auf dem Treppchen

20.10.2018 

In der Nachwuchsklasse der Internationalen Hamburger Meisterschaften konnten unsere vier Kämpferinnen überzeugen und zwei Turniersiege sowie zwei Medaillenränge nach Hause bringen.

 

Marie Schlunk dominierte das Halbfinale der A-Jugend – 55 kg: Beim Stand von 32:2 erzielte sie den Abbruchsieg bereits zum Ende der zweiten Runde und unterlag erst im Finale nach Punkten der Berlinerin Manal Hamdad , was ihr die Silbermedaille einbrachte. Bronze gab es für Debora Gröne, die in der gleichen Klasse auf der anderen Poolseite ins Halbfinale gelangte und dort den Kampf gegen die spätere Turniersiegerin (Elite Berlin) nach Punkten bei ansonsten guter Leistung abgeben musste.

 

Gewohnt souverän setzte sich auch dieses Mal Cosima Kinze durch. Bislang ungeschlagen, bezwang im Finale ihre Dauergegnerin, die diesmal stürmisch angreifende Hamburgerin Fatemeh Mosavi, deren Coach, nachdem diese erneut angezählt werden musste, beim Stand von 14:3 das Handtuch warf.

 

Jette Daum (Jugend A -46 kg) war auch im Finale nicht zu klein zu kriegen; in einer Kräfte raubenden Konditionsschlacht hielt sie Annalena Karthaus (Golden Lions Pinneberg) in Schach und siegte, nicht zuletzt dank ihrer Willenskraft, über die Runden mit 18:16 knapp aber verdient.

 

 

Erfreulicher noch als die Medaillen war jedoch für Coach Steffi die deutliche Leistungssteigerung aller einschließlich der gezeigten mentalen Stärke.



Finals4-Turnier Int. NRW Masters in Bielefeld

Turniersiege für Kostas und Stefanos

06.10.2018 

Auf dem internationalen Taekwondo-Vollkontakt Turnier der Finals4-Serie (ehemals „Bundesranglistenturnier“) Int. NRW-Masters in Bielefeld startete die Taekwondo-Sparte der SV Arnum (schulferienbedingt) mit (nur) zwei Teilnehmern, die beide den Turniersieg erreichten.

 

Bei der B-Jugend (bis 14 J.) bis 65 kg setzte sich Konstantinos Arampatzis im Finale problemlos nach Punkten gegen den Bümmersteder Mohammed Harb durch; der 14Jährige, der für die im Dezember stattfindenden Europameisterschaften der U15 nominiert ist, bezwang seinen Gegner trotz bzw. wegen vorhandener Verletzung mit sparsamen Mitteln mit 16:7 Punkten.

 

Vereinskamerad Stefanos Tzagas gewann hoch motiviert die Nachwuchsklasse der C-Jugend -33 kg und siegte sowohl im Halbfinale mit 23:1 als auch im Finale mit 25:4 jeweils vorzeitig per Abbruchsieg gegen höher graduierte Konkurrenten aus Nordrhein Westfalen.



Hallenshow des Hauptvereins

23.09.2018

Das Wettkampfteam nahm an der alle zwei Jahre stattfindenden Hallenshow teil, bei der die Sparten der SV Arnum ihre Trainingsinhalte dem heimischen Publikum präsentieren. 

 

Vielen Dank an die mitwirkenden Wettkämpfer und an Janni für die Fotos.



Deutsche Meisterschaften der Junioren (U21)

Bronze für Johanna

15.09.2018

Auf den am Samstag, dem 15.09. in Magdeburg in der GETEC-Arena ausgetragenen Deutschen Meisterschaften im Taekwondo Vollkontakt erkämpfte die Arnumerin Johanna Beyer bei den U21 Damen -53 kg die Bronzemedaille.

 

Auf dem Weg dorthin schlug sie im Achtelfinale zunächst nach Punkten die Drittplatzierte der Deutschen Jugendmeisterschaften 2018 Beyza Naroglu (Tornado Velbert/NRW) über die drei Runden.

 

Im Viertelfinale bezwang Johanna nach nur kurzem Zeitabstand die amtierende Deutsche Vizemeisterin der Damen, Julia Mahler (Taifun Leipzig) ebenfalls nach Punkten mit 18:5.

 

Den Zugang zum Finale verwehrte ihr jedoch letztendlich im Halbfinale die Favoritin und mehrfache Medaillengewinnerin diverser Weltranglistenturniere und Deutsche Meisterin der A-Jugend, Lena Unrau (TC Ingelheim) nach Punkten, die hier ihre langjährige Erfahrung ausspielen konnte.

 

 

Somit nach sehr guter Gesamtleistung die Bronzemedaille für Johanna! 



Norddeutsche Meisterschaft in Pinneberg

08.09.2018

Auf den Norddeutschen Meisterschaften Vollkontakt in Pinneberg landeten die neun Starter/innen der SV Arnum allesamt „auf dem Treppchen“.

 

Den Finalsieg in der Leistungsklasse 1 über die Hamburgerin Alexandra Schertzinger (3. Dan) und somit den Titel erzielte Johanna Beyer bei den Damen -53 kg. Beim Stand von 15:2 warf der Coach das Handtuch. Den Vize-Titel erkämpfte bei der B-Jugend Kostas Arampatzis, der diesmal das Finale der LK 1 -65 kg gegen den Dänen Emil Due Christensen mit nur einem Punkt Rückstand abgeben musste.

 

In der Nachwuchsklasse der Meisterschaften (LK 2-Klasse) holte gewohnt souverän Cosima Kinze den Turniersieg der Damen -49 kg nach Abbruchsieg bei 28:7 im Finalkampf über Fatemeh Mosavi (Tangun), ebenso wie Ayana Hilmer bei der B-

Jugend -59 kg mit einem Abbruchsieg beim Punktestand von 22-18 über Svenja Sieggrün (Hamburg).

Stefanos Tzagas holte Bronze bei der C-Jugend -32 kg. Seine Trainingspartnerin Leticia Weinrich bei der B-Jugend -37 kg konnte mit 24:23 knapp nach Punkten den Finalsieg über Julia Strohm aus (Bergedorf) erzielen.

 

Für drei Kämpferinnen war das Turnier der erste Auftritt ihrer Wettkampfkarriere:

Jette Daum gelang es auf Anhieb, den Turniersieg zu erkämpfen; im Finale bezwang sie nach Punkten Anna-Lena Karthaus (Golden Lions Pinneberg).

Nach Punkten verlor ihren allerersten Kampf Trainingspartnerin Marie Schlunk, die

trotz starker kämpferischer Leistung im Halbfinale mit 24:33 der Hildesheimerin Viola Wunstorf unterlag.

Ebenso gab es Bronze für Debora Gröne, die den Halbfinalkampf nach Punkten gegen Alexandra Ruzina (TSV Rudow, Berlin) abgeben musste.



Basis-Lehrgang - SV Arnum erneut Ausrichter

26.08.2018

 

Wie jedes Jahr, richteten wir aus diesmal einen der Basis-Lehrgänge Kampf des Landesfachverbandes aus.

 

Auf diesem allgemeinen Kampflehrgang gab es zwei zweistündige Trainingseinheiten mit dem Landestrainer.

 

Mit dabei unter den über 70 Teilnehmern war unser Nachwuchs.



Kader-Lehrgang in Hannover - Nominierungen für Kadereinsätze

19.08.2018

 

Auf dem Tageslehrgang der Landeskaders Kampf, diesmal in Hannover, stattfand, wurde wie immer unter Landestrainer Hayati Yardim trainiert.

Johanna Beyer wurde für die Deutschen Meisterschaften der Junioren nominiert,

Kostas Arampatzis für die Norddeutschen Meisterschaften sowie das Final-X NRW Masters.  



Finals-4-Tournament Int. Bavaria Open - Drei Turniersiege

23. + 24.06.2018

 

Ungeschlagen kamen unsere drei Wettkämpfer von der Int. Bavaria Open (einem der vier neuen Final-4-Torunaments der Deutschen Taekwondo Union) mit dem jeweiligen Turniersieg aus Nürnberg zurück.

 

Bei den Damen bis 53 kg der Leistungsklasse I bezwang die 18jährige Abiturientin Johanna, nach problemlosem Halbfinalsieg mit 16:4 über Julia Mahler (Landeskader Sachsen-Anhalt), im Finale die Wiesbadenerin Sophie Heuschkel (Landeskader Hessen) mit 9:3.

Das erfolgreiche Wochenende hatte bereits am Tag vor der Anreise begonnen, als Johanna  ihr 1,1er-Abiturzeugnis entgegennehmen konnte.

 

 

 

Kostas siegte im Finale der Jugend B bis 61 kg (ebenfalls LK I) routiniert und souverän über den Nürnberger Benjamin Rocanin (TKD Özer Nürnberg); von Beginn an baute er kontinuierlich einen deutlichen Vorsprung auf, sodass er einen Punktsieg über die Runden mit 23:6 erzielte.

 

 

Bei den Herren bis 63 kg der Leistungsklasse II holte sich Fabian, der das Finale  nach einem anfänglichen Rückstand gegen den Neubiberger (Bayern) Tobias Konopac drehen konnte, den Abbruchsieg beim Stand von 35:15 während der dritten Runde und somit den dritten Turniersieg für unser Team.

 

Super Leistung! 



Landesmeister- und Vize-Titel für Kostas und Fabi in Schleswig-Holstein

02.06.2018

 

Fabi und Kostas sind bei den Offenen Ladesmeisterschaften Schleswig-Holstein in Kaltenkirchen gestartet.

 

Kostas gewann ohne Probleme das Finale gegen den Dänen Emil Due Christensen mit 30:8 Punkten (Abbruch Ende der 2. Runde); er konnte sich gewohnt unproblematisch durchsetzen und ist nun Landesmeister TVSH 2018!

 

Fabi gewann mit persönlicher Bestleistung im Halbfinale gegen den Dänen Thananthiras Thanekshan (2. Dan) mit 32:16 Punkten über drei Runden.

Im Finale verlor Fabi dann nach Punkten bei einem Stand von 14:35 in einem sehr guten Kampf gegen Daniel Heine (Jitae Stadthagen, 3. Dan, Platzierter StudentenEM, Teilnehmer diverser Weltranglistenturniere).

Somit als 5. Kup Vize-Landesmeister TVSH 2018!

 

Super Leistung von beiden Sportlern!



Teilnehmerrekord an Pfingsten - gewohnt erfolgreiche Ausrichtung

Sieben Arnumer Starter - sieben mal Medaillenrang

19.05.2018

 

 

Auf dem jährlichen von uns ausgerichteten niedersächsischen Taekwondo-Vollkontakt-Turnier des Landesfachverbandes NTU starteten - trotz oder genau wegen des verlängerten Pfingstwochenendes - über 270 Teilnehmer aus Niedersachsen, den umliegenden Bundesländern sowie der Türkei und Honduras. Dabei holten unsere Kämpfer und Kämpferinnen insgesamt 4 Turniersiege sowie zwei Silber- und eine Bronzemedaille.

 

Turniersiege erzielten in den jeweiligen Klassen: Kostas, Fabi, Cosima und Ayana. Silber ging jeweils an Stefanos und Leticia, sowie Bronze an Johanna.

 

NTU-Präsident Jürgen Oetjens war selbst anwesend und zeigte sich erfreut über die gewohnt reibungslose Organisation und Ausrichtung des nun seit einem halben Jahrzehnt beliebten Vollkontakt-Kampfturniers in Niedersachsen.

 

Allen Helfern, Unterstützern und Spendern (Fruchthaus Förster, Fleischerei Borchers, Blumen Lehmann, Backshop Stefan Maaß Pattensen)  sowie unseren fleißigen Sportlern und Eltern möchten wir an dieser Stelle für den großen Einsatz danken.



Kadereinsatz in Berlin: Bronze für Kostas

05.05.2018

 

Auf der mit über 900 Teilnehmern international stark besetzten Berlin Open erreichte Kostas in der Klasse Cadets bis 61 kg LK 1 die Bronzemedaille für die niedersächsische Auswahlmannschaft unter Landestrainer Hayati Yardim.

 

Im Halbfinale unterlag er dem gegnerischen Kämpfer aus Lettland  etwas unglücklich knapp nach Punkten.



Erneute Platzierung auf Weltranglistenturnier

Kostas holt Silber bei den German Open (G1) 2018

08.04.2018

Mit der Silbermedaille auf der Int. German Open 2018, einem G1-Weltranglistenturniers des Weltdachverbandes, bestätigte Kostas in Hamburg seinen Leistungsstand.

 

Bei den Kadetten bis 61 kg gewann er zunächst in einem harten und bis zum Ende spannenden Kampf das Viertelfinale gegen Ayoub Abdeljabar Najit (Belgien) nach Punkten.

 

Durch konsequente konzentrierte Aktionen bezwang er anschließend im Halbfinale den US-Amerikaner Andrew Darden (Nationalteam USA) per Abbruchsieg durch die Kampfleiterin wegen Überlegenheit.

 

Im Finale unterlag er dann jedoch dem Sieger der anderen Poolseite, dem Deutsch-Türken Berken Pazar (Ingelheim), welcher zuvor den Spanier Pau Rigo Capollonch (Taekwondo Federation Balearen) ausgeschaltet hatte.

 

Somit konnte der 14Jährige nach der erst kürzlich erzielten Silbermedaille auf der Dutch Open (dem Holländischen Pendent der German Open) erneut einen verdienten zweiten Platz auf einem G1-Welt-Turnier vorweisen.

Landestrainer Hayati Yardim, der die Betreuung während des Kadereinsatzes übernahm, zeigte sich, ebenso wie die Heimtrainer, sehr zufrieden mit den Leistungen Kostas.



Platzierung auf Weltranglistenturnier

Kostas holt Silber bei den Dutch Open TKD Championships (G1)

 

11.03.2018

Auf dem Weltranglistenturnier des olympischen Dachverbandes World Taekwondo konnte sich Kostas im niederländischen Eindhoven die Silbermedaille bei der männlichen Jugend (U15) in der Klasse -61 kg erkämpfen.

 

Problemlos überwand Kostas im Viertelfinale zunächst den Schweden Nicky HENRIKSSON mit 14:7, gegen diesen er nach anfänglichem gegenseitigem Austesten in der ersten Runde mit Beginn der zweiten Runde einen deutlichen Vorsprung herausarbeiten konnte und seinen Gegner dauerhaft dominierte.

 

Im Halbfinale bezwang er deutlich überlegen mit blitzschnellen Angriffskombinationen Stavros PAPAGEORGAKIS (Griechenland) per Abbruchsieg beim Stand von 22:1.

 

Erst im Finale unterlag er dann dem international bereits sehr erfahrenen Ingelheimer Berken PAZAR nach Punkten über die Runden. Somit Platz 2 auf dem Treppchen.

Dritter wurde neben seinem griechischen Landsmann Stavros der Belgier Younes BOUSHIB.

 

Vielen Dank an dieser Stelle unserem Landestrainer Hayati Yardim, der bei diesem Turnier die Betreuung übernahm. 



Fabian Baldzer gewinnt die Int. Nordic Open 2018

17.02.2018

Auf der Nordic Open mit Teilnehmern aus Norddeutschland und Dänemark sicherte sich Fabi den Turniersieg bei den Herren -68kg. In einem spannenden Finale bezwang er den deutlich größeren und schwereren Pinnerberger Marc Mugamba (Golden Lions) nach Punkten über alle Runden.

Leticia gewann Silber bei der B-Jugend weiblich nach überlegenem Abbruchsieg im Halbfinale und zeigte im Finale eine großartige Leistung trotz selten gesehener Vorgänge.

 

Stefanos verlor trotz tapferer Gegenwehr das Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger der C-Jugend Taha Ömer Gülec aufgrund des deutlichen Reichweitenunterschiedes zu dem sauber und stets fair kämpfenden überlegenen Hamburger und kam so diesmal nicht in die Medaillenränge. 



Kostas qualifiziert sich für die U15-EM Vollkontakt

03.02.2018

Auf dem President’s Cup des europäischen Fachverbandes World Taekwondo Europe, dem mit insgesamt über 1200 Startern besetzten größten U15-Turniers für Europa, konkurrierte u. a. die europäische Leistungsspitze der Taekwondo-Kadettenklasse (12-14 Jahre) um einen EM-Startplatz.

 

Hier erkämpfte sich im Glaspalast Stuttgart-Sindelfingen der 14jährige Konstantinos in der Klasse bis 61 kg sowohl den Turniersieg als auch die Qualifikation für die U15-Europameisterschaften in 2018.

 

Nach Achtelfinalsieg mit 26:20 Punkten über Georgios Dimos (Griechenland), Viertelfinalgewinn per Abbruchsieg bei 37:17 über Lorenzo De Giorgi (Nationalteam Weißrussland), Halbfinalsieg, ebenfalls per Abbruch bei 21:1 über Aliaksei Tarchyla (ebenfalls Nationalteam Belarus), bezwang Kostas im Finale den Franzose Lawrence Felicite über die Runden mit 8:2.

 

Kostas zeigte sich in ausgezeichneter Verfassung, konnte sein technisches und taktisches Potenzial abrufen, alle Vorgaben umsetzen und bewies großen Kampfgeist. Die Sparte gratuliert!



Fabi und Kostas holen Turniersiege beim Int. Creti Cup

20.01.2018

Auf dem mit 570 Teilnehmern aus über 80 Teams aus Deutschland und Europa (wie Tschechien, Schweiz, Österreich, Italien, u. w.) besetzten internationalen Taekwondo Vollkontakt Ranglistenturnier in Reutlingen bei Stuttgart konnten beide Starter der Taekwondo Sparte der SV Arnum den Turniersieg erkämpfen.

 

Bei den Kadetten - 65kg setzte sich der 14jährige Konstantinos Arampatzis in der Leistungsklasse LK 1 durch. Er schlug im Finale den für Leopard Nürnberg startenden Azad Afzal (Landeskader Bayern) souverän mit 27 zu 17 Punkten.

Bei den Herren - 68 kg bezwang Fabian Baldzer in der LK 2 im Finalkampf den Oberbayern Michael Piesch deutlich mit 19 zu 4 Punkten.

 

 

Bei dem Leistungsniveau des ältesten deutschen internationalen Turnier sind diese Siege als besonders hoch zu bewerten. Es zeigt sich, dass sich der hohe Trainingseinsatz auszahlt. 



Niedersachsenmeisterschaft 2017

25.11.2017

Auf den diesjährigen Niedersachsenmeisterschaften Taekwondo Vollkontaktkampf sowie dem direkt angeschlossenen Wettbewerb der Leistungsklasse 2 (Gelb- bis Grün-Blaugurt), die in Bomlitz bei Walsrode ausgetragen wurden, konnten unsere insgesamt sieben Kämpfer und Kämpferinnen der SV Arnum Sparte Taekwondo 2 Landesmeistertitel (Leistungsklasse 1 sowie 3 Gold- und 2 Silbermedaillen in der Leistungsklasse 2) nach Hause bringen.

 

So gab es jeweils den Niedersachsentitel für Johanna Beyer (Damen -53 kg) und Konstantinos Arampatzis (Jugend B -57 kg) in der LK 1 sowie in der LK 2 Goldmedaillen durch Stefanos Tzagas (Jugend C -29 kg), der trotz unfallgeprellter Nase kämpfte, Cosima Kinze (Damen -49 kg, leider ganz ohne Gegnerin) und Fabian Baldzer (Herren -63 kg), der sowohl Halbfinale als auch Finale vorzeitig für sich entscheiden konnte. Silber erreichten Leticia Weinrich (Jugend B -33/-37 kg, erneut in eine höhere Gewichtsklasse verlegt) sowie Newcomer Constantin Zabel, der auf seinem ersten Turnier den Finalkampf (Herren -68 kg) trotz beherzten Einsatzes bei nur geringem Punkteabstand verlor.

 

Nicht nur mit der Gesamtleistung war das Trainer-Team mehr als zufrieden, denn die meisten Kämpfe wurden durch Aufgabe des Gegners, Abbruch nach der 20-Punkte-Abstandsregel Ende der 2. Runde oder mit einer sehr hohen Punkte-Differenz oder auch zu Null entschieden. Auch an den beiden Kämpfen, die zu Niederlagen führten, gab es aus Trainersicht nichts auszusetzen.



Erfolgreiche Gürtelprüfung

18.11.2017

Bei der letzten Gürtelprüfung des Jahres 2017 stellten sich sieben Teilnehmerinnen der SV Arnum dem DTU-Prüfer Wolfgang Falke in Heeßen bei Stadthagen und konnten ausnahmslos in allen Prüfungsfächern bestehen.

 

So gab es den 9. Kup für Debora, Jette, Laura, Marie und Semfira sowie den 7. Kup (gelb-grün) für Ayana. Johanna löste mit dem 4. Kup (Blaugurt) das One-Way-Ticket in die obere Leistungsklasse. Trainerin Steffi zeigte sich mehr als zufrieden mit den erbrachten Leistungen! 

 

Danke an dieser Stelle auch nochmals an Fabian und Cosima, die als Partner und Angreifer mitreisten. 



Int. Sachsen-Anhalt Cup in Halle

11.11.2017

Kostas holt Silber auf internationalem Bundesranglistenturnier

 

Auf seinem Landeskader-Einsatz für die Niedersächsische Taekwondo Union e. V. konnte Kostas Arampatzis bei der B-Jugend bis 57 kg der Leistungsklasse 1 auf dem mit Teilnehmern aus Deutschland, der Schweiz und osteuropäischen Ländern besetzen Internationalen Sachsen-Anhalt Cup in Halle die Silber-Medaille erzielen.

 

 

Durch einen überragenden Halbfinalsieg über Vadim Durlescu (TKD Lebach e. V.) mit 34:3 Punkte gelangte Kostas ins Finale. Dort unterlag er dann jedoch aufgrund unglücklicher Umstände Heinrich Tabler (Landeskader Berlin).

Landestrainer Hayati Yardim und Trainerin Steffi zeigten sich dennoch zufrieden mit der Leistung des 13lährigen. 



Kader-Lehrgang Vollkontakt in Lehrte

22.10.2017

Am Sonntag fand der vierte Kader-Lehrgang der Niedersächsischen Taekwondo Union e. V. des Jahres in Lehrte statt.

 

Unter der Leitung von Landestrainer Hayati Yardim trainierten u. a. drei Sportler der SV Arnum: Konstantinos Arampatzis (Kader-Mitglied) sowie als dazu eingeladene Wettkämpfer Fabian Baldzer und Johanna Beyer.

 

 

Der Ganztageslehrgang endet wie gewohnt mit einer ausführlichen Sparringseinheit, bei der gewichts- und alters-klassenübergreifend Wettkampferfahrungen gesammelt werden konnten. 



Norddeutsche Meisterschaft 2017 in Pinneberg

 

30.09.2017

Von den mit über 300 Startern voll besetzten internationalen Norddeutschen Meisterschaften Kampf in Pinneberg kamen unsere Kämpfer mit sehr guten Platzierungen zurück.

 

Désiré konnte seinen LK-II-Vorjahrestitel, den er damals trotz gebrochener Hand erzielte, erfolgreich verteidigen. Überlegen schlug er bei den Herren bis 80 kg den höher graduierten Daniel Becker (GL Kampfkunst) per Abbruchsieg am Ende der zweiten Runde. Auch dem Diepholzer Denys Usov ließ der Abiturient keine Chance zum Sieg; hier wurde der Kampf beim Stand von 20:0 zugunsten des Arnumers abgebrochen.

 

Auch Fabi holte sich erneut den Turniersieg bei den Herren -63 kg und verteidigte somit ebenfalls seinen Vorjahrestitel. Im Finale schlug er Ali Alijani (SC Poppenbüttel), den er problemlos und routiniert dominierte, und der beim Stand von 25:7 für Fabian wegen zehn angesammelter Strafpunkte disqualifiziert wurde.

 

Für Ayana (Jugend B -55 kg) erst das dritte Turnier, aber bereits der zweite Turniersieg; sie behielt dauerhaft die Kontrolle über den Finalkampf und schlug die deutlich höher graduierte Hamburgerin Josephine Naujoks (Mo San Hamburg) ebenfalls per Abbruchsieg beim Stand von 33:11 Punkten.

 

Trainingspartner Moritz fand nach gerade überstandenem Infekt nicht zu seiner Form und konnte sich im Halbfinale gegen den eigentlich schlagbaren Bergedorfer Nick Kaufmann (Jugend B -53 kg) nicht durchsetzen, sodass er den Kampf nach Punkten verlor; somit Bronze.

 

Durch die Überbelegung des Turniers strich die Turnierleitung aus Zeitgründen die sonst übliche Zusammenlegung von dünn besetzten benachbarten Gewichtsklassen, sodass Johanna Beyer (Damen -53 kg) und Leticia Weinrich (Jugend B -33 kg) trotz besetzter Nachbarklassen vergebens angereist  waren und enttäuscht kampflos erworbene Pokale hinnehmen mussten. Konstantinos Arampatzis musste leider aufgrund einer Verletzung auf den Finalkampf verzichten; somit Silber.