Aktuelles


Hallenschau am 23.09.2018

 

Bei der diesjährigen Hallenschau hat auch unsere Sparte wieder mitgemacht.

Nach einigen Proben mit Gritt, Sharlena, Finn und Jonas und der musikalischen Unterstützung durch Finn haben unsere Leichtathleten mit viel Spaß daran teilgenommen.

 

 

 


Sportabzeichen:

 

Der SV Arnum bietet auch in diesem Jahr wieder das Training und die Abnahme des Sportabzeichens an.

Wir haben am 03.05.2018 begonnen und am 27.09.2018 ist die letzte Möglichkeit die Disziplinen für das Sportabzeichen zu absolvieren.

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie donnerstags von 18.00 bis 19.00 Uhr begrüßen zu können.

 

Ort: Anlage der SV Arnum, 30966 Hemmingen, Hiddestorfer Str. 25 – gegenüber des Freibades

 
Das Abnehmer Team


 

Bestleistungen in Bothfeld

 

 

 

Leichtathletik SV Arnum

 

 

Am 18.8.2018 lud der TuS Bothfeld zum landesoffenen Drei- und Vierkampf auf die Bezirkssportanlage. Das ließen wir uns natürlich nicht entgehen und starteten topmotiviert mit fünf Athleten in den Wettkampf. Für Rebecca Triebs war es der erste Wettkampf, sie startete in der Altersklasse W9. Nachdem sich ihre anfängliche Aufregung gelegt hatte, lieferte sie starke Leistungen ab (11,3 sec- 2,21 m- 9,00 m) und erreichte einen tollen 9. Platz. In einem sehr großen Teilnehmerfeld gingen Manuel Triebs und Frederick Kütemeyer (beide M7) an den Start. Von den hochsommerlichen Temperaturen ließen sich die beiden nicht ablenken und kämpften sich Disziplin um Disziplin in den oberen Teil der Platzierungen. Belohnt wurde das mit dem 11. Platz für Manuel (11,6 sec- 2,42 m- 12,50 m) und dem 2. Platz für Frederick (10,0 sec- 2,63 m- 18,50 m). Kai Scheffczyk startete in der M9 und ließ sich von nichts und niemandem aus der Ruhe bringen. Souverän gab er in allen Disziplinen sein Bestes (10,1 sec- 2,95 m- 23,50 m) und konnte sich so einen tollen 7. Platz sichern. Als einer unser erfahrensten Wettkämpfer ging außerdem Leonidas Kütemeyer (M10) an den Start. Durch eine neue persönliche Bestleistung im Ballwurf und weitere tolle Ergebnisse (9,2 sec- 3,59 m- 27,00 m), katapultierte er sich vorbei an seinen Mitstreitern direkt auf den ersten Platz. Die gelegentlichen Wartepausen wurden mit Karten- und Ballspielen überbrückt, sodass auch der Spaß nicht zu kurz kam. Am Ende des Tages waren alle Arnumer Athleten trotz des Drucks und der großen Konkurrenz mehr als zufrieden mit ihren Leistungen und konnten glücklich nach Hause fahren.